Kino

Acht Berge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

B/F/I 22, R: C. Vandermeersch, F. van Groeningen, FSK: 6, 147 min

Der 11-jährige Stadtjunge Pietro zieht mit seiner Familie aus der Stadt tief ins Herz des Aosta-Tals im nordwestlichen Italien. Dort macht er die Bekanntschaft mit Bruno, einem gleichaltrigen Kuhhirten und letztes Kind eines vergessenen Bergdorfes. Wagemutig erkunden die Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle.

20 Jahre später haben die Freunde verschiedene Wege eingeschlagen – Pietro hat es als Dokumentarfilmer in die Welt hinausgezogen, während Bruno sein Heimatdorf nie verlassen und hier eine Familie gegründet hat. Pietro kehrt an den Ort seiner Kindheit zurück, um Zuflucht in der Ruhe der Berge zu finden. Auch will er versuchen, sich mit seiner Vergangenheit zu versöhnen. Während die zwei erwachsenen Männer sich erneut auf Wanderungen ins Gebirge begeben, sinnen sie über ihre Lebensentscheidungen und ihre Freundschaft nach. Doch längst sind sie sich nicht mehr einig, wo das Glück des Lebens zu finden ist.

Verfilmung des erfolgreichen Romans des italienischen Autors Paolo Cognetti.

Der Film läuft auch am Mi 01.03. | 19:30 Uhr im Kronenkino Zittau.